Cloud-Speicher „Made in Germany“
Tuesday, January 19, 2021

Business- und Enterprise-Cloud-Speicher „Made in Germany“

7 deutsche Cloud-Speicher-Anbieter im Datenschutz- und Datensicherheits-Check

Seit der Europäische Gerichtshof Ende des Jahres 2020 das EU-US Privacy Shield gekippt hat, müssen die großen amerikanischen Anbieter für Cloud-Speicherplatz wie Microsoft, Dropbox oder Google einmal mehr in Bezug auf den Datenschutz kritisch betrachtet werden.

Dies ist der richtige Zeitpunkt für Unternehmen und Organisationen, um sich ein paar kleinere Cloud-Speicheranbieter aus Deutschland anzuschauen. Denn gemäß den regionalen Gesetzen und Vorschriften können deutsche bzw. europäische Cloud-Anbieter nicht so einfach gezwungen werden, Ihre Informationen herauszugeben oder Drittparteien zur Verfügung zu stellen.

Bei allen sieben Anbietern für Cloud-Speicherplatz, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen, liegen sowohl der Hauptsitz des Unternehmens als auch der Standort der Server (für die Speicherung deutscher Kunden und Kundinnen) in Deutschland, wodurch sie automatisch den strengen deutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen unterliegen. Wir schauen uns an, wie es um den Datenschutz in Form von Datenverschlüsselung und Authentifizierung sowie die Datensicherheit durch die Möglichkeit einer Datenwiederherstellung und einem Ransomware-Schutz steht.

In diesem Artikel nehmen wir Cloud-Speicherdienste für den Business-Einsatz unter die Lupe. Privatpersonen, die nach einem deutschen Cloud-Speicheranbieter suchen, werden im Artikel „Cloud-Speicher – Made in Germany“ fündig. In unserem Cloud-Speicher-Vergleich 2021 finden Sie einen Überblick zu den Speicherkapazitäten, Preisen und der Sicherheit der beliebtesten internationalen Cloud-Dienste wie Dropbox, Box, OneDrive, Google Drive.

Inhalt

1&1 IONOS HiDrive

Das Unternehmen

IONOS by 1&1 entstand 2018 aus dem Zusammenschluss von 1&1 Internet und dem Berliner IaaS-Anbieter ProfitBricks. Mit mehr als acht Millionen Kundenverträgen ist IONOS der führende europäische Anbieter von Hosting-Dienstleistungen, Cloud-Services und Cloud-Infrastruktur. Die Daten der deutschen Kunden und Kundinnen werden in Deutschlandgehostet. Dafür werden die Rechenzentren der Strato AG genutzt. Neben einem Angebot für Privatpersonen steht 1&1 IONOS HiDrive auch als Business- und Pro-Version für Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen zur Verfügung.

Datenschutz und -Sicherheit

  • Verschlüsselung: Die Speicherung von Unternehmensdaten im 1&1 IONOS HiDrive ist prinzipiell DSGVO-konform. Die Übertragung der Daten zu und von den Servern erfolgt SSL256-bit-verschlüsselt. „Auf den Servern ruhende Daten (Data at Rest) werden AES128-verschlüsselt gespeichert. Unternehmen können sensible Daten zusätzlich mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung schützen. Dafür ist allerdings der Pro-Tarif notwendig. Die Verschlüsselung wird von der Windows-HiDrive-Software erstellt. Für macOS bzw. iOS gibt es aktuell noch keine Software. Durch Abscannen eines QR-Codes kann die Verschlüsselung ergänzend auch auf die Android-Apps der Nutzenden übertragen werden.

Generell empfehlen wir Unternehmen immer, auf sichere Cloud-Anbieter zu setzen und sensible Daten zusätzlich mit Hilfe einer externen Verschlüsselungslösung zu schützen. So trennen Sie den Speicherort Ihrer Daten von dem Schlüssel, der den Zugriff auf diese Daten in Klartext gewährt. Bereits seit 10 Jahren nutzen Kunden und Kundinnen die Verschlüsselungssoftware Boxcryptor, um Dateien, die im Cloud-Speicher, NAS, Fileserver oder lokal abgelegt werden, vor neugierigen oder böswilligen Blicken zu schützen. Die Software ist für den Einsatz auf dem Desktop (Windows und macOS), Tablets und Smartphones (Android, iOS) oder als Portable-Version geeignet und für eine sichere Zusammenarbeit sowie umfangreiche Kontrolle und Nutzer-Management ausgelegt. Hier erfahren Sie mehr über Boxcryptor


  • Authentifizierung: Der Einsatz von Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), bestehend aus den Zugangsdaten der Nutzenden und einem zusätzlichen 6-stelligen Code, den die Nutzer und Nutzerinnen über eine (kostenfreie) App auf Ihr Smartphone erhalten, ist möglich.

  • Datenwiederherstellung: Es gibt ein automatisches Cloud-Backup. In der Pro-Version ist es bei Verlust von Daten möglich, über die Sicherungskopie eine Wiederherstellung zu initiieren.

  • Zertifikat/Sicherheits-Audit: 1&1 IONOS HiDrive wird in den Rechenzentren der Strato AG gehostet, welche ISO 27001-zertifiziert sind.

Kosten und Leistung

Generell richtet sich das Angebot IONOS HiDrive eher an Selbstständige oder kleinere Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern. In der Pro-Version erhält man insgesamt 2.000 GB für 10 Nutzer und Nutzerinnen und zahlt in den ersten 12 Monaten 10 € pro Monat, ab dem 13. Monat 20 € pro Monat.

Weitere Informationen zum HiDrive-Cloud-Speicher

DRACOON (Secure Data Space)

Das Unternehmen

DRACOON wird in Regensburg entwickelt und in einem Rechenzentrum in Nürnberg betrieben. Die Lösung ist für den Business-Einsatz konzipiert und unterstützt mittlerweile über 400.000 Business-Nutzer und -Nutzerinnen aus verschiedensten Branchen. Unternehmen können die Enterprise-Cloud und Filesharing-Lösung als Cloud-, Hybrid- und On-Premise-Lösung nutzen.

Datenschutz und -Sicherheit

  • Verschlüsselung: Unternehmenskritische Daten werden bei DRACOON durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung inklusive clientseitiger 3-fach-Verschlüsselung Triple-Crypt™ geschützt. Der Cloud-Speicher kann als Laufwerk in den Explorer (Windows) oder Finder (Mac) eingebunden werden. Eine App für iOS und Android ist ebenfalls verfügbar.

  • Authentifizierung: Zugriffsberechtigungen werden über ein mehrstufiges, rollenbasiertes Berechtigungssystem geregelt. Zusätzlich kann der Zugriff auf Unternehmensdaten durch einen zweiten Login-Faktor (Zwei-Faktor-Authentifizierung) geschützt werden.

  • Datenwiederherstellung: Die DRACOON Cloud-Plattform verfügt über eine automatische Datensicherung. Ferner ist im Cloud-Speicher von DRACOON ein Ransomware-Schutz integriert. In Echtzeit werden Dateien vor der Verschlüsselung durch Trojaner in den Papierkorb verschoben und können von dort gefahrlos wiederhergestellt werden.

  • Sicherheits-Zertifikat/Audits: Der Anbieter kann eine Kriterienkatalog-C5-Bescheinigung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und das ISO/IEC 27001:2013-Zertifikat aufweisen.

Kosten und Leistung

Die DRACOON Enterprise Cloud enthält weder Limitierungen auf den Speicherplatz noch auf die Nutzeranzahl. Der Vertrag ist nur jährlich kündbar. Abgerechnet wird pro Benutzer oder Benutzerin und Monat.

Hier geht es zur Enterprise File Service Plattform „DRACOON“

LEITZCloud by vBoxx GmbH

Das Unternehmen

LEITZCloud by vBoxx betreibt ein eigenes Rechenzentrum und speichert so die Daten der Kunden und Kundinnen auf eigenen Servern in Deutschland. Das Cloud-Angebot des Unternehmens richtet sich ausschließlich an Business-Kunden und -Kundinnen. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auch in unserem Blog „Vom Ordner in die Unternehmenscloud – speichern Sie Daten zuverlässig und sicher in der LEITZCloud“.

Datenschutz und -Sicherheit

  • Verschlüsselung: Bei der Kommunikation mit den LEITZCloud-Servern kommt SSL-Verschlüsselung zum Einsatz. Bei der Speicherung und allen Datentransfers AES-256-Bit-Verschlüsselung. Das Angebot gibt es als Web-App sowie für iOS, Android und Windows; nicht aber auf macOS.

  • Authentifizierung: Bei der Authentifizierung über einen zweiten Faktor können Sie auf E-Mail, SMS oder Authentifikator-App zurückgreifen. Außerdem können Geräte, die gestohlen wurden oder verloren gegangen sind, via Fernlöschung getrennt werden.

  • Datenwiederherstellung: Es finden automatische Backups statt. Des Weiteren besteht ein Schutz vor Ransomware, der Ihnen die Möglichkeit gibt, beschädigte oder gelöschte Dateien wiederherzustellen.

  • Sicherheits-Zertifikat/Audits: Die LEITZCloud-Rechenzentren sind nach ISO 27001 und ISO 9001 zertifiziert und mit modernsten Technologien ausgestattet.

Kosten und Leistung

Die LEITZCloud bietet Kunden und Kundinnen ein sehr flexibles Abrechnungsmodell, das sich auf Basis die Anzahl der Nutzungs-Lizenzen beziehungsweise zusätzlich gewünschten Speicherplatz zusammensetzt. Ein „Flatrate-Modell“ gibt es nicht.

Hier geht es zur LEITZCloud

mailbox.org Cloud-Speicher "Drive"

Das Unternehmen

Das kleine Berliner Familienunternehmen Heinlein Support GmbH zählt zu den bekanntesten und gefragtesten Netzwerk-, Linux- und E-Mail-Spezialisten in Deutschland. Die Server laufen parallel in zwei verschiedenen Rechenzentren an Berliner Standorten. Zusätzlich zum sicheren E-Mail-Postfach erhalten Kunden und Kundinnen Speicherplatz in der Cloud, bei mailbox.org „Drive“ genannt.

Datenschutz und -Sicherheit

  • Verschlüsselung: Alle Dateien im Cloud-Speicher können mithilfe des mailbox.org-Guard verschlüsselt werden. Dieser muss zunächst aktiviert werden. Bei Aktivierung wird automatisch ein PGP-Schlüsselpaar erzeugt. Der öffentliche PGP-Schlüssel wird zum Verschlüsseln, der private PGP-Schlüssel zum Entschlüsseln verwendet.

  • Authentifizierung: Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ist durch die Kombination aus einem festgelegten PIN sowie der Erstellung eines Einmalkennwort über eine Hardware-Komponente (beispielsweise einen Security Key) oder einer auf einem zweiten Gerät installierten Software möglich.

  • Datenwiederherstellung: Für die eigene Absicherung legt mailbox.org Backups der Maildaten für interne Zwecke an. Falls Sie Ihr Postfach wiederherstellen müssen, können Sie auf diese Daten zurückgreifen. Dabei handelt es sich allerdings um eine freiwillige unentgeltliche Leistung des Unternehmens. Kunden und Kundinnen, die dieses Angebot nutzen wollen, haben prinzipiell keinen Anspruch auf Existenz, Verfügbarkeit und Fehlerfreiheit.

  • Sicherheits-Zertifikat/Audits:

Kosten und Leistung

Ab 25 € (netto) monatlich, plus zusätzlichen Kosten für den Mail- und Cloud-Speicher (z. B. 2,50 € für 5 GB Mail-Speicher und 100 MB Cloud-Speicher) erhalten Sie bei mailbox.org neben deutschem E-Mail-Postfach und Cloud-Speicher auch Office-Funktionen und die Möglichkeit, Videokonferenzen abzuhalten.

Hier geht es zu mailbox.org Business.

luckycloud

Das Unternehmen

Das hauseigene Rechenzentrum von luckycloud befindet sich in Berlin. Das Unternehmen stellt Cloud-Speicher sowohl für Privatanwender als auch für Business- und Enterprise-Kunden bereit.

Datenschutz und -Sicherheit

  • Verschlüsselung: Die Datenverarbeitung läuft gemäß EU-DSGVO 2018 ab. Zum Schutz Ihrer Daten kommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (AES-256) zum Einsatz. Generell strebt das Unternehmen eine Minimierung der Datenerfassung sowie eine Zero-Knowledge-Cloud an. Die Verschlüsselung ist allerdings noch etwas unflexibel: Einzelne Dateien oder Ordner innerhalb der Bibliothek können derzeit noch nicht freigegeben werden. Stattdessen kann nur die komplette verschlüsselte Bibliothek geteilt werden, weshalb eine durchdachte Ablagestruktur wichtig ist.

  • Authentifizierung: Durch das Aktivieren der Zwei-Faktor-Authentifizierung (optional) werden Unternehmensdaten zusätzlich geschützt. Gehen Endgeräte verloren oder werden gestohlen, können Daten mittels Remote Wipe auf den jeweiligen Geräten gelöscht werden.

  • Datenwiederherstellung: luckycloud verwendet die sogenannte Blockversionierung. Bei jeder Änderung innerhalb einer Bibliothek wird ein sogenannter „Snapshot“ erstellt. Eine gelöschte Zeile wird ganz einfach wiederhergestellt, indem die Zeile auf die vorherige Version zurückgesetzt wird. Das Angebot luckycloud Pro Enterprise enthält außerdem eine Antivirus-Integration.

  • Sicherheits-Zertifikat/Audits: Das Unternehmen verfügt über ein eigenes ISO 27001-zertifiziertes Rechenzentrum.

Kosten und Leistung

Je nach Unternehmensgröße und gewünschten Leistungen können Sie zwischen luckycloud Team, Business oder Enterprise wählen. Hinzu kommen Kosten für den Speicherplatz. Los geht es bei einem Preis von 2,40 € pro Nutzender oder Nutzendem und Monat für ein Team aus 2 Personen und einem Speicherplatz von 3 GB.

Mehr über luckycloud pro Business erfahren

ownCloud

Das Unternehmen

ownCloud.online wird ausschließlich in Deutschland gehostet. Der Cloud-Speicherdienst wird sowohl von privaten Anwendern und Anwenderinnen als auch von Unternehmen genutzt. Die Business-Lösung enthält umfangreiche Sicherheits- und Administrationsfunktionen.

Datenschutz und -Sicherheit

  • Verschlüsselung: Daten können mit client-seitiger Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt werden. Bei der verschlüsselten Datenübertragung kommt TLS AES-256 zum Einsatz.

  • Authentifizierung: Sie haben die Möglichkeit, Zwei- bzw. Multi-Faktor-Authentifizierung in Ihrem Browser zu verwenden. Um darüber hinaus die Android-App, iOS-App oder den Desktop-Client verwenden zu können, müssen Sie zuerst OAuth2 auf dem ownCloud-Server installieren.

  • Datenwiederherstellung: ownCloud unterstützt ein einfaches Versionskontrollsystem für Dateien. Die Versionierung erstellt Sicherungen von allen Dateien. Außerdem erfolgt eine Protokollierung/ein Audit von Dateiaktivitäten.

  • Sicherheits-Zertifikat/Audits: Die Rechenzentren sind ISO 27001-zertifiziert.

Kosten und Leistung

Bei einer jährlichen Abrechnung ab 5 Nutzenden erhalten Sie für 13 € pro Nutzer oder Nutzerin und Monat 1.000 GB sicheren Cloud-Speicher. Kommen weitere Nutzer oder Nutzerinnen hinzu, erhalten Sie pro neue Nutzungs-Lizenz zusätzliche 200 GB.

Mehr Informationen zu owncloud.online

Strato HiDrive Business

Das Unternehmen

Die Strato AG betreibt zwei TÜV-zertifizierte Rechenzentren mit über 70.000 Servern in Berlin und Karlsruhe. Die STRATO AG ist ein Unternehmen der United Internet-Gruppe und unterstützt mit Ihren Angeboten 2 Millionen Kunden und Kundinnen.

Datenschutz und -Sicherheit

  • Verschlüsselung: Die Datenübertragung erfolgt über AES-256; bei der Speicherung kommt AES-128-Verschlüsselung zum Einsatz. Der Schutz der Daten durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist optional. Dies wird mithilfe eines Desktop-Clients umgesetzt. Über einen QR-Code können die verschlüsselten Daten auch in den Apps für iOS und Android entschlüsselt und angezeigt werden. MacOS und Linux werden zurzeit noch nicht unterstützt – und auch sonst gibt es viel Kritik für Stratos Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

  • Authentifizierung: Seit 2020 steht zum Schutz der Daten in der Cloud die Authentifizierung über einen zusätzlich zweiten Faktor optional zur Verfügung. Ergänzend zum persönlichen Passwort wird als zweiter Faktor ein Einmalpasswort (OTP) abgefragt.

  • Datenwiederherstellung: Die Daten in HiDrive werden durch automatische Backups gesichert. Administratoren und Administratorinnen können dabei die zeitlichen Intervalle selbst definieren.

  • Sicherheits-Zertifikat/Audits: Die Rechenzentren wurden durch den TÜV ISO 27001 zertifiziert.

Kosten und Leistung

Strato bietet vier verschiedene Abrechnungsmodelle für Unternehmen: Starter, Basic, Plus und Pro. Je nach Paket können Sie zwischen 1 TB Speicherplatz und 5 Nutzenden für 15 € im Monat bis hin zu 10 TB Speicherplatz und 20 Nutzenden für 100 € im Monat entscheiden. Für Neukunden und -kundinnen gibt es in den ersten Monaten einen hohen Rabatt.

Mehr über die HiDrive Business Cloud erfahren

Fazit

Unser Überblick zeigt, dass deutsche Cloud-Speicheranbieter beim Schutz sensibler Daten bereits einen hohen Standard erfüllen. Wer also nach einer kleineren Alternative zu den großen Speicheranbietern außerhalb Deutschlands und der EU sucht, wird hier sicherlich fündig.

Wer allerdings nicht auf die Angebote der internationalen Anbieter, die mit ihrer Leistung und ihrem Preis zahlreiche Unternehmen und Organisationen überzeugen können, verzichten möchte, der kann sich ganz einfach mit einer Verschlüsselungslösung „Made in Germany“ absichern. Die Verschlüsselungssoftware Boxcryptor ist ausschließlich auf die Verschlüsselung von Daten spezialisiert. Boxcryptor ist mit allen großen, internationalen Cloud-Speichern, aber auch mit den hier vorgestellten deutschen Cloud-Speicheranbietern und vielen weiteren kompatibel.

Gerade für eine Multi-Cloud-Strategie eignet sich Boxcryptor darüber hinaus besonders gut, so z. B. für Unternehmen, die auf einen deutschen Cloud-Speicheranbieter in Kombination mit einem der großen, internationalen Anbieter wie Microsoft, Google oder Dropbox setzen. Auch wenn Daten lokal oder auf Fileserver oder NAS verschlüsselt werden sollen, bietet sich Boxcryptor als Verschlüsselungslösung an.

Cloud-Sicherheit durch Verschlüsselung für Ihr Unternehmen – Boxcryptor für Teams

Zusammen in der Cloud arbeiten, sicher Dokumente teilen und trotzdem die volle Kontrolle über alle Firmendaten behalten.

Testen Sie Boxcryptor jetzt 14 Tage kostenlos.
Beitrag teilen