Datenschutz-Podcasts 2019 (deutschsprachig) im Vergleich
Lisa
Lisa Figas | Marketing Manager
@meet_lisa
2019 M08 13, Tue

Datenschutz – die besten deutschsprachigen Podcasts 2019

Bei Boxcryptor gibt es zwei Lager. Die einen lieben YouTube und folgen dort den Themen, die sie interessieren. Die anderen schwören auf Podcasts. Ich gehöre – ganz klar – zur Podcast-Fraktion. Ich genieße es, beim Kochen oder unterwegs die neuesten Folgen meiner bevorzugten Podcaster und Podcasterinnen zu hören. Alle Themen, die mich aktuell interessieren, suche ich in den Podcast-Apps.

Natürlich habe ich mich auch mit dem Stichwort Datenschutz auf die Suche begeben und – gemeinsam mit dem Boxcryptor-Team – viele Podcasts durchgehört. Hier kommt meine Liste der besten Datenschutzpodcasts.

28-9 Podcast Dr-Datenschutz

Dr. Datenschutz Podcast (monatlich)

Ausgewählte Themen:

  • Auftragsverarbeitungsvertrag
  • Abmahnungen
  • Kirchlicher Datenschutz

Die Juristen Melanie Ludolph und Cornelius von Cramm bezeichnen ihren Podcast Dr. Datenschutz selbst als „Boulevard des Datenschutzes“. Ich finde das sehr treffend, denn sie quatschen in einem lockeren Zwiegespräch launisch über die jeweiligen Themen und streuen auch Anekdoten ihrer Klienten ein – natürlich anonymisiert. Für tiefergehende Analysen wird auf den (sehr guten) Blog Datenschutzbeauftragter-info.de verwiesen.

Yasmin von Boxcryptor:

Mir ist der Podcast vor allem deshalb aufgefallen, weil die beiden viel miteinander lachen. So bekommt das (oftmals) schwere Thema Datenschutz eine gewisse Leichtigkeit, die ich persönlich als erfrischende Abwechslung empfinde. Datenschutz kann auch Spaß machen…

Tipp: Täglich erscheint auf Datenschutzbeauftragter-info.de ein Artikel zum Thema Datenschutz. Häufig nehmen die Autoren und Autorinnen darin Bezug auf brandaktuelle Themen. Diese Artikel erscheinen auch im täglichen Newsletter. Ich kann deshalb nur empfehlen, diesen zu abonnieren.

Webseite zum Podcast: Datenschutzbeauftragter-info.de

28-9 Podcast Rechtsbelehrung

Rechtsbelehrung (monatlich)

Ausgewählte Themen:

  • Datenschutz durch Bevormundung?
  • Virtuelles Hausrecht
  • AGB

Zum festen Team des Rechtsbelehrung Podcast gehören der Journalist Marcus Richter und der Fachanwalt für IT-Recht Thomas Schwenke. Die beiden laden sich wechselnde Gäste ein, um über rechtliche Themen zu sprechen. So hat jede Folge der Rechtsbelehrung einen eigenen Schwerpunkt. Dieser Podcast zeichnet sich gegenüber allen anderen dadurch aus, dass ein Laie die Fragen stellt. Marcus Richter bewegt sich dadurch sehr an der Lebensrealität der Zuhörer entlang. Thomas Schwenke und die Gäste ordnen die Frage dann in einen juristischen Kontext ein. Das führt dazu, dass wirklich jeder etwas aus den einzelnen Folgen der Rechtsbelehrung mitnehmen kann.

Andrea von Boxcryptor:

Manchmal schweift das Gespräch etwas ab und dann wird schon mal intensiv diskutiert, ob Datenhehlerei strafbar ist, wenn die Informationen früher schon mal von jemand anderem geleakt wurden (Stichwort Bundestagshack). Das finde ich super – und sehr abwechslungsreich!

Dieser Podcast befasst sich nicht ausschließlich mit Datenschutz, aber immer wieder. Weil das Format und die Inhalte so empfehlenswert sind, haben wir die Rechtsbelehrung sehr gerne mit in unsere Liste der besten Datenschutz-Podcasts aufgenommen.

Tipp: Ich persönlich dachte zunächst, dass Strafrecht für mich völlig uninteressant ist, aber selbst aus dieser Folge konnte ich noch etwas für mich mitnehmen. So verstehe ich nun den Unterschied zwischen Mord und Totschlag besser und kann entsprechend Nachrichten zu Gerichtsprozessen besser verstehen und einordnen.

Webseite zum Podcast: Rechtsbelehrung

28-9 Podcast Datenschutz-Guru

Datenschutz-Guru - der Podcast (monatlich)

Ausgewählte Themen:

  • Datenschutzbeauftragte (Aufgaben und Fähigkeiten)
  • Speicherdauer bei Videoüberwachung
  • Ausnahmen von Informationspflichten

Stephan Hansen-Oest ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Flensburg. Diesen Hintergrund hört man im Podcast deutlich, wie er stets über einzelne Paragraphen und Artikel spricht. Obwohl Hansen-Oest sehr detailreich über die einzelnen Gesetz und Verordnungen spricht, wird es nie langweilig. Zwar ist jede Folge des Datenschutz Guru ein langer Monolog – es handelt sich (bis auf seltene Ausnahmen) um ein Format ohne Gäste – aber das ist in diesem Fall keineswegs ein Nachteil. In diesem Podcast wird dynamisch und abwechslungsreich gesprochen, sodass das (scheinbar) trockene Thema Datenschutz kurzweilig rübergebracht wird.

Lisa von Boxcryptor:

Besonders positiv ist mir in Erinnerung geblieben, dass Stephan Hansen-Oest einer seiner Sendungen ein spontanes und starkes Statement gegen Rechts vorangestellt hat.

Tipp: Am besten schaut man alle Folgen dieses Podcasts mal durch und lädt sich dann die Sendungen herunter, die zum eigenen Interessensschwerpunkt passen.

Webseite zum Podcast: Datenschutz-Guru

28-9 Podcast Datenwache

Die DATENWACHE - einfach sicher im Internet (zweiwöchentlich)

Ausgewählte Themen:

  • Phishing
  • Biometrie
  • Malware

Dr. Michael „Mitch“ Symalla ist Datenschutzbeauftragter und Experte für Privatsphäre im Internet. Er behandelt in seinem Podcast konkrete Themen, wie zum Beispiel Datenschutz in Fitnesstrackern. Obwohl die Themen sehr technisch sind, gelingt es Symalla, sie locker und verständlich zu erklären. Dabei erklärt er nicht nur die Soft- und Hardware an sich, sondern reichert seine Erklärungen auch mit Hintergrundinformationen bspw. zur Firmenpolitik an. Der Podcast Datenwache fokussiert sich auf das Thema Privatsphäre und richtet sich an Anwender und Anwenderinnen.

Jonas von Boxcryptor:

Am Ende jeder Folge gibt es einen kleinen Tipp dafür, wie man sich im Internet bewegen kann, ohne Datenspuren zu hinterlassen. Das finde ich klasse!

Tipp: Zum Podcast kann man auch einen Newsletter mit weiterführenden Informationen und News abonnieren.

Webseite zum Podcast: Datenwache

28-9 Podcast Deutschlandfunk

Computer und Kommunikation – Deutschlandfunk (wöchentlich)

Ausgewählte Themen:

  • Datenschutz
  • Open Source
  • Digitalisierung

Computer und Kommunikation ist eine Sparte des Deutschlandfunk. Einmal pro Woche wird eine Sendung zum Thema ausgestrahlt. Diese Sendung erscheint dann im Podcast-Feed. Obwohl das Thema Datenschutz nicht direkt im Titel vorkommt, geht es in jeder Folge dieses Podcasts mindestens einmal genau darum.

Natürlich bietet der Deutschlandfunk eine hervorragende Soundqualität und hochwertig produzierte Inhalte. Zum Thema Datenschutz tun sich die Redakteure jedoch schwer, den Stil zu halten. Typisch für den Deutschlandfunk sind die literarischen Beiträge und kurzen Hörspiele, die jede Sendung abwechslungsreicher machen. Doch im Bereich Computer gibt es davon einfach nicht so viel Passendes. Ich persönlich fand diese Elemente deshalb störend, da sie meist keinen inhaltlichen Mehrwert bieten.

Trotzdem gibt es von uns eine große Empfehlung für Computer und Kommunikation. Der Grund dafür ist, dass dies der einzige deutschsprachige Podcast ist, der Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Behörden interviewt. Alle anderen Podcasts laden Anwälte und Anwältinnen in ihre Sendungen ein. Die Gäste bei Computer und Kommunikation sind dazu eine hilfreiche Ergänzung, weil sie eine ganz andere Perspektive auf die Themen haben.

Christian von Boxcryptor:

Die Experteninterviews bieten einen tollen Mehrwert. Ich höre die Sendung hauptsächlich deshalb.

Tipp: Computer und Kommunikation bietet einen guten Überblick über aktuelle Themen im Bereich Digitalisierung.

Webseite zum Podcast: Computer und Kommunikation

28-5 Podcasts Listening Alt

Podcasts anhören

Wer einen Podcast sendet, stellt diesen in einem Feed zur Verfügung. Hörer und Hörerinnen können diesen Feed abonnieren und erhalten dadurch jede neue Folge automatisch. Am besten funktioniert das mit sogenannten Podcatchern. Das sind Apps, in denen man seinen Lieblingspodcasts folgen kann. Auf iOS finde ich Overcast am besten. Für Android werden Pocket Cast oder Antennapod empfohlen.

7-1 Podcasts Listening DE

Man kann auch auf Musik-Streamingportalen wie iTunes oder Spotify Podcasts anhören, oder auf speziellen (meist kostenpflichtigen) Audio-Plattformen wie Deezer und Audible. Die meisten Podcasts werden auch auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter zum Download oder Stream angeboten.

Ich persönlich nutze Overcast und höre einfach alle heruntergeladenen Folgen nacheinander an. Ab und zu gehe ich die Liste durch und lösche Themen, die mich nicht mehr interessieren. So habe ich stets meinen privaten Radiosender dabei, der genau auf meine Interessen zugeschnitten ist. Wunderbar!

Gefallen Ihnen unsere Artikel?

Folgen Sie dem Beispiel unserer über 70.000 Abonnenten und -Abonnentinnen und melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten monatlich weitere Infos zu Datenschutz, Cloud-Geschichten, Sicherheitstipps und Berichte von unseren Krypto-Experten.

Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie unserer Datenschutzbestimmung zu.
Beitrag teilen