Backup and Sync von Google – Funktion, Aufbau und Verhalten mit Boxcryptor
Thursday, October 7, 2021

Schutz durch Verschlüsselung für Daten in Google Drive

Aus Google Backup & Sync und Google Drive File Stream wird „Google Drive for Desktop“

Vor einigen Jahren wurde der Google Drive Client durch die beiden Google-Desktop-Anwendungen „Backup & Sync“ und „Google Drive File Stream“ für Windows und macOS abgelöst. Backup & Sync vereint die Synchronisation auf die beiden Google-Dienste „Google Drive“ und „Google Fotos“ in einem Client für Privatpersonen, während Google Drive File Stream auf Unternehmenskunden ausgerichtet ist.

Nun hat sich wieder etwas geändert: Backup & Sync und Drive File Stream verschmelzen und werden zu Google Drive for Desktop. Damit gehen einige Änderungen und Neuerungen einher, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen. Die Anwendung steht nun einheitlich sowohl für Privatanwender als auch für Unternehmen zur Verfügung.

Gut zu wissen: Boxcryptor funktioniert weiterhin problemlos mit dem neuen Google-Client „Google Drive for Desktop“.

Es sind keine Änderungen an unserer Software oder eine Migration der Daten nötig.

Handeln Sie jetzt und schützen Sie Ihre Daten mit Boxcryptor

Boxcryptor verschlüsselt Ihre Daten auf Ihrem Gerät, bevor sie in die Cloud synchronisiert werden. Wir helfen Ihnen dabei, sicherzustellen, dass niemand außer Sie an Ihre Daten herankommt.

Erstellen Sie jetzt Ihr Boxcryptor-Konto und laden Sie Boxcryptor herunter. Dies ist ein erster wichtiger Schritt für mehr Privatsphäre online.

Jetzt ein Konto erstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie „Google Drive for Desktop“ ganz einfach installieren und nutzen können und an welcher Stelle Vorsicht in Sachen Datenschutz geboten ist.

Inhalt

Dateien speichern in Google Drive – die Vorteile des Online-Speichers

Drive von Google ist ein intelligenter Online-Speicher und -Backup für Dateien, Fotos, Videos und mehr. Google Drive ist zum einen direkt über den Webbrowser erreichbar, zum anderen ist auch ein Zugriff auf die in Drive abgelegten Dateien und Fotos auf dem Desktop der Nutzer und Nutzerinnen möglich. Für diesen „lokalen“ Zugriff auf Dateien ist die Anwendung „Drive for Desktop“ nötig. Einmal installiert und eingerichtet kann so direkt vom Windows-PC oder Mac aus auf Inhalte zugegriffen werden. Eine automatische Synchronisation sorgt dafür, dass im Browser sowie auf allen Endgeräten die aktuelle Version der Dateien abgelegt wird.

Privatpersonen können 15 GB Speicherplatz in Google Drive kostenlos nutzen. Für 19,99 Euro im Jahr gibt es in der Basic-Version 100 GB. Wer mehr Speicherplatz benötigt, kann sich das Standard- oder Premium-Abo holen und profitiert zusätzlich von weiteren Vorteilen wie dem Kontakt zu den Google-Experten oder einem Rabatt als Google-Store-Gutschrift.

Hier können Sie Drive for Desktop für Windows oder macOS und die Anwendungen für Android und iOS herunterladen.

Änderungen im Vergleich zu Backup & Sync

Speicherung: Mit Backup & Sync wurden Drive-Inhalte lokal auf dem Computer synchronisiert und gespeichert. Mit Google Drive für den Desktop werden nun alle Dateien und Ordner aus der Cloud gestreamt.

„Meine Ablage“: Mit der neuen Anwendung können jetzt auch geteilte Dateien in der Ablage verwendet werden. Außerdem ist es möglich, nur einzelne Dateien aus „Meine Ablage“ zu synchronisieren. Wie in der Browserversion von Google Drive gibt es nun auch bei Google Drive für den Desktop eine Echtzeit-Funktion, mit der eingesehen werden kann, wer ein Dokument bearbeitet.

Integration: Google hat seine Desktop-Anwendung nun auch in Microsoft Outlook und die Meet-Planung integriert. Daneben ist es jetzt auch möglich, Fotos und Videos direkt in Google Fotos zu sichern, statt in Google Drive. Diese Einstellung gab es bei Backup & Sync noch nicht.

Allgemein: Für die Desktop-Anwendung ist es nun auch möglich, den Dunkelmodus zu aktivieren. Eine weitere Änderung, ist dass man als Nutzender die Dateiendungen nun nicht mehr ignorieren kann.

Änderungen im Vergleich zum Google Drive File Stream

Speicherung: Lokale Ordner wie „Dokumente“ oder „Desktop“ können mit Google Drive synchronisiert werden. Auch Fotos und Videos können jetzt in Google Fotos, statt in Google Drive gesichert werden. Fotos aus der Apple-Galerie können ebenfalls in den Drive geladen werden.

Zugriff: Mit Google Drive für den Desktop können Nutzende durch den neuen Client gleichzeitig auf mehrere Konten zuzugreifen. Eine Synchronisation von Daten auf externen Speichergeräten wie externen Festplatten oder USB ist ebenfalls möglich.

Boxcryptor für „Google Drive for Desktop“

Das Speichern von Daten in der Google-Cloud sorgt dafür, dass diese Unterlagen, Bilder und sonstige Dateien zuverlässig vor Verlust gesichert sind. Vielen ist es jedoch genauso wichtig, dass ihre Daten sicher im Sinne von privat und zugriffsgeschützt sind. Diese Sicherheit besteht bei Google nicht zu 100 Prozent, da der Anbieter auf die Daten zugreifen kann und Sie somit nicht mehr allein die Kontrolle über Ihre Daten haben. In „Google Drive for Desktop“ kann Boxcryptor dieses Problem für Sie lösen.

Mit Boxcryptor können Sie die Daten so verschlüsseln, dass niemand außer Ihnen darauf zugreifen kann. Aufgrund der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werden die Daten bereits auf Ihrem Endgerät, zum Beispiel auf Ihrem Laptop, verschlüsselt und in diesem unleserlichen Zustand in die Google-Cloud synchronisiert. Nur mithilfe Ihres Passworts, der den Schlüssel für die Entschlüsselung der Daten darstellt, können Sie lokal auf Ihrem Gerät die Daten wieder in lesbare Form bringen.

Privatpersonen können mit Boxcryptor Ihre Privatsphäre schützen.

Unternehmen verhilft die Verschlüsselungssoftware zu DSGVO-Konformität beim Einsatz von Google Drive.

Was müssen Sie tun?

Für Unternehmen, die Google Drive File Streams nutzen, ändert sich nicht viel. Der Drive File Stream wurde lediglich umbenannt, die Funktionen von Backup & Sync werden dann nach und nach hinzugefügt.

Nutzern und Nutzerinnen von Backup & Sync empfiehlt Google (falls noch nicht getan), Ihre Konten und Einstellungen von Backup & Sync zu „Google Drive for Desktop“ zu übertragen. Während dieses Vorgangs überprüfen und bestätigen Sie die Einstellungen für die Ordner auf Ihrem Computer, die Sie über Backup & Sync sichern und mit der Cloud synchronisieren. Backup & Sync wird automatisch deinstalliert, nachdem Sie Ihre Konten in „Drive for Desktop“ verschoben haben. Ihre gespeicherten Daten sind nicht von dem Update betroffen.

Für alle, die Boxcryptor bereits für Google Drive nutzen

Boxcryptor funktioniert weiterhin problemlos mit dem neuen Google-Client Google Drive für den Desktop. Es sind keine Änderungen an unserer Software oder eine Migration der Daten nötig.

Soll Boxcryptor für Google Drive neu eingerichtet werden

Legen Sie sich zuerst ein Boxcryptor-Konto an und laden Sie sich die Software auf den gewünschten Endgeräten herunter. Boxcryptor erstellt auf Ihrem Rechner automatisch ein virtuelles Laufwerk und erkennt Google Drive und weitere Clouds auf Ihrem Gerät automatisch.

Backup_&_Sync_Location

In diesem Boxcryptor-Laufwerk können Sie all Ihre Clouds an einem sicheren Ort verwalten. Ihre Daten zu schützen und zu verschlüsseln ist ganz einfach. Erstellen Sie einen neuen Ordner in Google Drive im Boxcryptor-Laufwerk und verschlüsseln Sie ihn.

Jetzt kommt der beste Teil: Alles, was Sie in einen verschlüsselten Ordner kopieren oder was Sie darin ablegen, wird automatisch verschlüsselt. Die Verschlüsselung geschieht on-the-fly, was bedeutet, dass Sie mit den Daten aus allen Programmen heraus arbeiten können, wie Sie es gewohnt sind. Es ist nicht notwendig, Dateien zum Bearbeiten zu entschlüsseln und danach wieder zu verschlüsseln. Boxcryptor erledigt dies alles für Sie.

Schützen Sie Dropbox, Google Drive, oder eine von 30 anderen Clouds mit Boxcryptor

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gibt Ihnen volle Kontrolle und Schutz Ihrer Daten. Schützen Sie jetzt Ihre Daten und Dokumente in der Cloud mit Boxcryptor.

Beitrag teilen