Einstellungen

App-Sperre

Der App-Schutz verhindert unbefugten Zugriff auf Boxcryptor.

Wenn diese Funktion aktiviert ist, können Sie verschiedene Authentifizierungsmethoden festlegen. Sie müssen sich dann mit einer festgelegten Methode für die Nutzung von Boxcryptor authentifizieren.

Sie können maximal fünfmal eine ungültige Authentifizierung eingeben. Wenn Ihre Authentifizierung fehlschlägt, müssen Sie Ihr Boxcryptor-Passwort eingeben oder Boxcryptor auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Aus diesen Authentifizierungsmethoden können Sie wählen:

  • vierstelliger PIN-Code: Wenn festgelegt, müssen Sie einen vierstelligen PIN Code eingeben.
  • Passwort: Wenn festgelegt, müssen Sie Ihr Boxcryptor-Passwort eingeben.- Touch ID and Geräte-Passwort: Ist dies aktiviert, muss der Benutzer seinen Fingeradruck unter Verwendung des Fingerabdruck-Sensors am Gerät einlesen. Diese Funktion ist nur bei Geräten verfügbar, die Touch ID unterstützen. Falls Sie das bevorzugen, stellt Apple eine Ersatzfunktion für Touch ID zur Verfügung, die eine Eingabe des Geräte-Passworts, statt Touch ID, ermöglicht.

Boxcryptor erfordert beim Starten eine Authentifizierung. Anschließend läuft Boxcryptor, bis Sie die Software gezielt beenden. Falls Sie Boxcryptor für die Zeit absichern wollen, in der Sie sich nicht an Ihrem Gerät befinden, benutzen Sie bitte die Funktionen des Betriebssystems, um das Gerät manuell oder automatisch nach einer bestimmten Zeit zu sperren.

Sie können die Sicherheits-Funktionen in den Einstellungen aktivieren: Boxcryptor-Menüleisten-Symbol → Preferences → Security.

Anmerkung: Falls es einem Hacker gelingt, Zugriff auf Ihr Betriebssystem zu erlangen, ist es ihm theoretisch möglich die lokal gespeicherten Boxcryptor-Einstellungen zu verändern und die Sicherheits-Funktionen zu umgehen. Während die Funktion Ihnen einen verbesserten Schutz Ihrer verschlüsselten Daten auf Ihrem Computer bieten kann, garantiert sie keine 100%ige Sicherheit gegen erfahrene Angreifer mit Zugriff auf Ihr Betriebssystem. Wie empfehlen den Best Practices für die lokale Sicherheit Ihrer Geräte zu folgen, um eine solche Situation zu vermeiden.

Boxcryptor-Einstellungen

Um die Boxcryptor-Einstellungen aufzurufen, klicken Sie auf das Boxcryptor-Icon in der Menüleiste und wählen Sie Einstellungen. Navigieren Sie zu zum Erweitert- oder Updates-Tab, um die Autostart- oder Update-Einstellungen zu verändern.

Die Standardeinstellungen sind:

  • Automatische Prüfung auf Updates ("Automatically check for updates")
  • Automatisches Senden von Diagnostik- und Nutzungsdaten ("Automatically send Diagnostic and Usage Data")

Außerdem können Sie die folgenden Boxcryptor-Einstellungen verändern:

Eine Änderung dieser Einstellungen könnte zu unerwünschtem Verhalten von Boxcryptor führen. Bitte führen Sie keine Änderungen durch, es sei denn, Sie sind ein erfahrener Nutzer.

  • Mount for all users: System Accounts können auf Boxcryptor zugreifen.
  • Mount as fixed disk: Obwohl das Boxcryptor-Laufwerk ein virtuelles Laufwerk ist, wird diese Option dazu führen, dass es aussieht und behandelt wird wie ein physisches Laufwerk.
  • Enable trash: Das Löschen von Dateien wird sie in den Papierkorb verschieben, so dass sie wiederhergestellt werden können, falls nötig.
  • Enable Spotlight: Erlaubt Spotlight, Dateien in Boxcryptor zu indizieren und zu finden.